Hauseigene Röstung

Nicht rasten, sondern rösten

 

Seit September 2012 ist Nill Mitglied der „Österreichischen Qualitätsröster“ - einer Vereinigung kleiner Kaffeeröster, die auf erstklassige Qualität beim Rohprodukt und die traditionsreiche „Wiener Röstung“ setzen. Die Bohnen – 100 % coffea arabica – kommen aus den besten Anbaugebieten der Welt, wie aus dem Hochland Äthiopiens, aus Indien, Peru und Guatemala. Bei Nill kommen nur Bohnen aus biologischem, größtenteils zertifiziertem Anbau in den Röster. Aus Direktkauf und auf Basis einer vertrauensvollen, partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit den Bauern in den Kaffeeländern, um ein nachhaltiges . Kaffeebauern, ein ertragreiches Geschäft zu betreiben

 


Behutsam und mit viel Liebe geröstet

 

Bei der Verarbeitung setzt Röstmeisterin Renate Kammerlander auf schonende und aufwändige Langzeitröstung bei niedrigen Temperaturen von maximal 220 °C. Das garantiert ein unvergleichlichwes Aroma und vollen Geschmack. Nach der Luftkühlung wird der Kaffee sofort verpackt. Das Röstgas, das frisch gerösteter Kaffee erzeugt, entweicht durch das Ventil an der Verpackung. So bleibt das Aroma voll erhalten. Mit den vier verschiedenen Sorten setzt das Nill-Team völlig neue Standards in der St. Johanner Kaffeekultur. Erleben Sie die Geschmacksnuancen, die von blumig-süß über schokoladig bis nussig reichen. Ein Genuss für alle Sinne!

 

 

Der Morgenkaffee macht den Tag.

Und damit dieser glückt, überlassen wir nichts dem Zufall. Von der Ernte, der Röstung bis hin zur Verpackung für ein unvergleichbar aromatisches Kaffeeerlebnis.

 

Ein ganz bestimmter Duft in der Kaiserstraße wird bei so manchen vielleicht Erinnerungen wecken: der Duft von frisch geröstetem Kaffee. In den 70er Jahren war hier zuletzt eine Kaffeerösterei angesiedelt. Nun ist es die Feinbäckerei Nill, die dieses anspruchsvolle Handwerk wieder aufleben lässt. Seit Jahrzehnten ist der Name Nill ja verbunden mit unvergleichlich guten Backwaren, die das Nill-Team täglich frisch nach alter Tradition in den Backstuben „zaubert“. Und so sehr sich das Unternehmen stets an die Veränderungen der Zeit angepasst hat, so kompromisslos blieb es immer bei der Qualität.

 

Dass dieser hohe Qualitätsanspruch nun auch auf Kaffee als den beliebtesten Gebäck-Begleiter ausgedehnt wird, ist eigentlich nur logisch und konsequent.